Zusatzkurs: Yoga für Schwangere

Ab November startet auf Grund der großen Nachfrage ein zweiter Yogakurs für Schwangere

Yoga für Dich & Dein Baby

Dienstags, 11:00-12:00 Uhr
Kursbeginn: 5 Termine ab 15.11.22

Hebammenpraxis “Herz und Wunder” / Saulheim

Infos zum Kurs “Yoga für Schwangere” findest Du hier


Mama & Baby Yoga

Yoga mit Kind Kobra

Mama & Baby Yoga kann als Aufbaukurs im Anschluss an einen (Yoga-) Rückbildungskurs besucht werden: Die dynamisch, kraftvollen Bewegungen und Haltungen verhelfen zu einer gestrafften Bauch-, Gesäß-, Beinmuskulatur und zu einem kräftigen Beckenboden.

Dienstags, 9:30-10:30
Kursbeginn: 15.11.22

5 x 60 Min
Kursgebühr: 70,00

Frauenkreis (Fortlaufend neue Termine)

Heilsame Frauenkreise

„Vergiss die Idee, Jemand zu werden – du bist schon ein Meisterstück. Du kannst nicht verbessert werden. Du musst es nur erkennen, realisieren.“

~ Osho ~

Wenn du dir erlaubst dein ganz individuelles, einzigartiges Licht strahlen zu lassen, gibst du den anderen Frauen die Erlaubnis dasselbe zu tun.

Als Frau verkörpert du die reine Schöpferkraft: Eingebunden in das große Ganze, erinnerst du dich, was du erschaffen möchtest und welche weiblichen Qualitäten du mehr in die Welt tragen möchtest.

Jede Frau ist willkommen. Fühle dich von Herzen eingeladen.🧡

Hebammenpraxis “Herz & Wunder” / Saulheim

Anmeldung: lena@yogatosha.de

Mehr über Frauenkreise findest Du hier

Thai Yoga Massage Workshop

Fokus: Hüften & unterer Rücken

Termin: neuer Termin Oktober 2022
Hebammenpraxis “Herz & Wunder” Saulheim

Du lernst einfache Griffe und Massage-Sequenzen aus der Thai Yoga Massage, die unteren Rücken und die Hüften entspannen und entlasten und so für mehr Wohlbefinden sorgen.
Mit einer sanften bis kräftigen Druckmassage sowie durch passive Dehnungen erlernst im Wechsel mit deinem Partner Verspannungen und Blockaden zu lösen

Viel wichtiger als die perfekte Technik zu beherrschen, ist jedoch dem Partner mit Achtsamkeit und Wohlwollen zu begegnen.

Wir beginnen den Workshop mit vorbereitenden Thai Yoga Übungen und Meditation.
Im Wechsel mit deinem Partner/deiner Partnerin massierst und empfängst du und erlebst so diese besondere Art der Berührung zu geben und deren wohltuende Wirkung zu spüren.

Zum gemeinsamen Workshops folgt eine längere Entspannungsphase zum Regenerieren.

Die Massage findet in bequemer Kleidung und ohne Öl am Boden statt. : Entspanne an diesem Tag nicht nur selbst, sondern lerne, Entspannung durch Berührung weiter zu geben.

Dieser Workshop ist für Yogis und NOCH Nicht-Yogis gleichermaßen geeignet ist. Eine Partnerin/ein Partner kann gerne mit gebracht werden ist jedoch keine Voraussetzung!

Anmeldung: lena@yogatosha.de

Yoga für Frauen

Nimm dir einmal wöchentlich eine Yoga-Auszeit: Dich selbst und deine Bedürfnisse spüren, immer wieder in der eigenen Mitte ankommen … anschließend mit neuer Energie, erholt, erfrischt, ausgeglichen und zuversichtlich in den (Familien-)Alltag zurückkehren …


Kurs 1:
Montags, 20:00-21:00 Uhr
5 Termine ab 7.11.22 (Warteliste)

Kurs 2:
Donnerstags, 19:30-20:30 Uhr
5 Termine ab 17.11.22

Hebammenpraxis “Herz und Wunder” / Saulheim

Infos zum Kurs “Yoga für Frauen” findest Du hier

Yoga für Frauen

Ayurveda in der Schwangerschaft

Yoga Schwangerschaft Ayurveda
Ayurveda in der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine so wichtige Zeit, denn wir Frauen erfahren viele körperliche und psychische Änderungen und wir müssen immer wieder versuchen, mit diesen Änderungen zurechtzukommen. Ayurveda ist kann hierbei extrem hilfrei sein.

Allgemeine Empfehlungen für die gesamte Schwangerschaft

  1. Ernährung

Besonders empfohlen:

  • So oft wie möglich frisch zubereitete Mahlzeiten zu sich nehmen
  • Getreide am besten in breiiger, suppiger Form (Reis, Hafer, Buchweizen, Quinoa)
  • Frisches Gemüse der Saison
  • besonders empfehlenswert: Granatapfel, Rosinen, Datteln, Feigen
  • Nüsse & Samen: Mandel, Walnuss, Sesam, Chia-, Hanf-, oder Leinsamen
  • Gewürze: Fenchel, Anis, Kurkuma, Thymian, Rosmarin, Ingwer, Safran
  • Öle, die Omega 3 und 6 enthalten

Besser vermeiden:

  • sehr scharfe, salzige, reizende Lebensmittel wie: Schwarzer Pfeffer, Chilli, Cayennepfeffer, rohe Zwiebeln und Knoblauch, Essig, Senf, rohe Eier, Rohmilchprodukte, Alkohol, Koffein, Chips, geröstete, salzige Erdnüsse
  • “convenient food”, junk food, weisser Zucher, Eiskalte Getränke
  • Abgestandenes Essen (vom Vortag)
  • schwere Nahrung wie frisches Brot, Salami, Schinken, Innereien, Rind- und Schweinefleisch, Fettes und Süsses

Lebensstil

  • ausreichend Schlaf und rgelmäßige Ruhezeiten
  • regelmäßig Bewegung wie Yoga und Spaziergänge in der Natur
  • alle Sinne anregen (schöne Musik, Aromatherapie mit Duftölen zB Rose)
  • regelmäßiges Einölen mit warmen Sesam oder Mandelöl, gerne auch mit ätherischen Ölen mischen zB Rose oder Lavendel.
  • Baden (lauwarm)
  • psychischen Stress vermeiden (auch in Form von Action oder Horrorfilmen und Krimis)